Weekend-Starter #12: Classic Tom Collins

  • 4. November 2016

 

Weekend-Starter: Tom Collins

 

Einige Zeit ist seit dem letzten Weekend-Starter Post vergangen. Mich hat es sehr gefreut, dass ein paar liebe LeserInnen meine kleine Drinks-Serie vermissen und mir sogar Mails schicken und fragen, wann wieder ein neuer Post online geht. Danke dafür!

Ein paar von Euch wissen es vielleicht: Gin ist im Moment meine liebste Spirituose. Daher gibt es heute wieder einen Drink auf Gin-Basis. Schnell, einfach und lecker:  Der Tom Collins.

Der Tom Collins ist ein wahrer Klassiker

Meinen ersten Tom Collins habe ich vor ein paar Wochen getrunken. Warum nicht schon früher? Ich weiß es nicht! Der Drink ist ein Klassiker, den Ihr in jeder Cocktailkarte findet.

Im Jahr 1874 machte in den Bars von New York ein beliebter Spaß die Runde, der es sogar bis in die Zeitungen schaffte. Man erzählte Gästen, dass gerade ein Herr namens Tom Collins an der Bar gewesen sei, der schlecht über sie geredet habe. Daraufhin machten sich viele der Bargänger auf die Suche nach dieser Person, nur um in der nächsten Bar erneut weitergeschickt zu werden. (Mixology.eu) Ob dies nur ein Mythos ist, oder ob der Drink wirklich so zu seinem Namen gekommen ist, weiß man aber nicht.

Der klassische Tom Collins: Das Rezept

Dieser Drink ist wieder schnell gemacht und Ihr habt wahrscheinlich schon alle Zutaten in Eurer Küche stehen. Das Rezept erschien erstmals 1876 im „The Bartender’s Guide“ von Jerry Thomas. Folgende Zutaten braucht Ihr für einen Tom Collins:

  • 5cl Gin
  • 2cl Zitronensaft
  • 2cl Zuckersirup
  • Soda

Ihr füllt Euer Glas mit Eis, gebt Zitronensaft, Gin und den Zuckersirup hinzu und rührt um, damit sich die einzelnen Komponenten miteinander verbinden und der Drink gleichzeitig durch das Eis gekühlt wird. Währenddessen gebt Ihr Eis in Euer Longdrinkglas. Zum Schluss füllt Ihr das Glas mit Soda auf und fertig ist Eurer Tom Collins!

Weekend-Starter: Tom Collins

Weekend-Starter: Tom Collins

l. o. v. e., natally

No Comments Found