Weekend-Starter #13: Averna Sour

  • 5. Januar 2017

Neues Jahr, neuer Weekend-Starter! Gestern habe ich Euch in meinem Best of 2016 Post noch erzählt, dass die Weekend-Starter Serie gut bei Euch ankommt, heute gibt es am ersten Freitag im neuen Jahr schon den nächsten Drink, den Averna Sour.

 

Averna Sour: Sommer im Winter

 

Ich weiß, Ihr fragt Euch jetzt bestimmt, warum ich Euch am 06.01. einen Drink vorstelle, bei dem ich immer an den Sommer denke. Ganz einfach: Averna schmeckt 365 Tage im Jahr, macht noch dazu gute Laune und passt daher immer! Averna, ein Likör, der im 19. Jahrhundert von Benediktinermönchen entwickelt wurde, besteht aus mediterranen Kräutern und schmeckt süß und leicht bitter zugleich. Jeder von Euch, der schon einmal eine Averna Werbung gesehen hat weiß auch, warum ich sofort an den Sommer denken muss. Pur mag ich Averna ehrlich gesagt aber nicht so gerne, wie als Sour.

Averna Sour Rezept

Ein Averna Sour besteht aus nur drei Zutaten: Averna, Zitronensaft und Zuckerlikör. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr einen Teil Zitronensaft auch durch etwas Orangensaft ersetzen. Zitronen und Orangensaft am besten frisch gepresst, glaubt mir, man schmeckt einen gewaltigen Unterschied.

 

Für einen Averna Sour benötigt Ihr:

  • 4cl Averna
  • 3cl Zitronensaft oder 2cl Zitronensaft und 1cl Orangensaft
  • 1cl Zuckersirup

Ihr gebt alles zusammen in einen Cocktail-Shaker, fügt Eiswürfel hinzu und schüttelt alles kräftig, bis Euer ganzer Shaker auch von außen schön kalt ist. Dann gebt Ihr alles in einen Tumbler, der mit Eis gefüllt ist und dekoriert Euer Getränk nach Geschmack. Wie Ihr seht, ist auch der Averna Sour schnell gemacht und Ihr braucht nicht viele Zutaten. Der Drink ist etwas süß, bitter und sauer zugleich, eine Kombination, die mir persönlich sehr gut schmeckt. Falls Ihr noch keinen Averna Sour getrunken habt, probiert diesen Drink auf jeden Fall einmal aus, vielleicht schmeckt er Euch ja auch so gut wie mir.

 

Averna Sour

 

 

l.o.v.e., natally

 

 

No Comments Found