Nanolash Wimpernserum

  • 21. November 2014
Momentan sind Wimpernseren wieder in aller Munde. Ich kann mich noch daran erinnern, einen Hype um solche Produkte gab es schon einmal vor rund zwei Jahren in der Youtuber / Blogger Community. Ich weiß noch, wie ich damals froh war, dass ich solch ein Produkt nicht brauche, da ich mit langen und durchaus auch vielen Wimpern gesegnet war.
Vor rund einem Jahr änderte sich das und mir sind auf einmal täglich ein paar Wimpern ausgefallen. Nach einiger Zeit hat man dies auch schon gesehen, da sich an manchen Stellen bereits ein paar Lücken gebildet haben. Da generell auch meine Haare zu dieser Zeit sehr kraftlos und auch meine Nägel sehr brüchig waren, lag es nicht an einem Produkt, das ich nicht vertragen habe, sondern an meinem Körper. Das hat sich zum Glück wieder reguliert, der Schaden war trotzdem da und ihr könnt Euch vorstellen, dass ich, die von ihren Wimpern sehr verwöhnt, nicht sehr glücklich war.
Da bis die Wimpern wieder nachwachen einige Zeit verging, habe ich mir mit falschen Einzelwimpern manchmal die Übergangszeit erleichtert. Natürlich nicht immer, wenn ich aber ein schönes Make-Up hatte, wollte ich auch schöne Wimpern haben. In den Sinn gekommen ist mir zu dieser Zeit wieder das Thema Wimpernserum. Nach einigen Reviews die ich gelesen und gesehen habe, war ich sehr angetan und wollte nun doch auch auf den Zug aufspringen und das Wachstum beschleunigen, meine Wimpern aufpeppen und Mega-Wimpern haben.
Ich habe mir damals verschiedene Seren online angesehen und neben Reviews, Empfehlungen etc. natürlich auch auf den Preis geachtet. 100 – 200 Euro wollte ich einfach nicht ausgeben, weil ich erstens nicht wusste wie und ob das Ganze auch bei mir funktioniert und zweitens einfach nicht so viel Geld für ein Wimpernserum ausgeben wollte, da ich das wirklich überzogen finde und mir dafür so viel Geld nicht wert ist.
Entdeckt habe ich dann die Marke Nanolash, die wie ich finde, ein leistbares Wimpernserum anbietet, das vielversprechend war. Außerdem gibt es auch einen österreichischen Onlineshop der Marke, was ich immer, auf Grund von Versand etc., bevorzuge.
©Nanolash

Die Website hat einen guten Eindruck gemacht, ist sehr übersichtlich gestaltet und präsentiert gleich auf der Startseite alle wichtigen Informationen. Nanolash hat, was auf jeden Fall ein Vorteil ist, natürliche Inhaltstoffe, belegt die Ergebnisse durch mehrere Studien und verspricht erste Effekte, wie dickere und längere Wimpern. bereits nach zwei Wochen. Mein Ziel war es, meine vorhandenen Wimpern zu stärken und das Wachstum an den Stellen, wo mir Wimpern ausgefallen sind, zu beschleunigen.

©Nanolash

Die Anwendung ist einfach. Das Produkt kommt in einem Fläschchen mit Pinsel. Mich erinnert das Ganze an flüssigen Eyeliner. Das Produkt wird dann täglich auf den gereinigten und fettfreien Wimpernkranz aufgetragen und zieht dann ein. Es brennt nicht und ist auch sonst nicht unangenehm. Schwangere, oder Personen, die gerade in Chemobehandlung sind, sollten das Produkt nicht anwenden. Meiner Meinung nach sieht man nach einem Monat erste Ergebnisse, nach rund drei Monaten wird es wirklich ersichtlich. Ja, das Serum beschleunigt das Wachstum. Was aber auch der Fall ist, benutzt man das Produkt nicht mehr regelmäßig, wird der Effekt natürlich auch schwächer. Meiner Meinung nach eignet sich das Produkt für jede Person, die besonders mit der Länge ihrer Wimpern unzufrieden ist. Außerdem ist der Preis von 39 Euro (Ab zwei Packungen, die zum Preis von 69 Euro angeboten werden, ist auch der Versand kostenfrei), absolut OK und leistbar. Nanolash kann da auf jeden Fall mit teureren Produkten mithalten. Bei regelmäßiger Anwendung hält eine Packung rund 6 Monate.

l. o. v. e., natally

No Comments Found

Leave a Reply