Gesunde Ernährung, Verzicht auf Milch, Superfoods?

Das Thema “gesunde Ernährung” erfreut sich derzeit an sehr großer Beliebtheit. Der Trend geht immer mehr in Richung Veganismus. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen mein Leben lang auf tierische Produkte zu verzichten. Natürlich habe ich es schon einmal ausprobiert, aber ich liebe Fleisch, Milch, Eier etc. zu sehr um komplett darauf verzichten zu können. Ich mache mir dadurch sicher auch einige Feinde, man denke nur an die Tiere, an die eigene Gesundheit, dem Konsumverhalten…

Trotzdem bin auch ich seit einiger Zeit auf dem “Ich muss mich gesünder ernähren Trip”. Mal erfolgreicher, mal weniger. Was ich schaffe ist seit Anfang Dezember regelmäßig ein Fitnessstudio zu besuchen. Richtig große Veränderungen merke ich selber an mir noch nicht, das liegt wahrscheinlich zu einem großen Teil an meiner Ernährung.

Unter der Woche schaffe ich es (relativ) gesund zu essen. Keine Frage, es ginge noch besser. Mein Hauptproblem: Das Wochenende. Freitag – Sonntag nasche ich viel, bei meinem Freund gibt es zu 90% Brot mit Butter, Wurst und Käse zum Abendessen und zu 100% zum Frühstück. Insgesamt kann man sagen, ich ruiniere mir eine brave Woche immer mit dem Wochenende. Das merke ich nicht nur am Gewicht, sondern auch an meiner Haut.

Meine Haut neigt sehr zu Unreinheiten und meine Ernährung spiegelt sich auch durch meine Haut wieder. Kann sein, dass ich es mir einbilde, aber ich habe den Verdacht, dass sich neben zu viel Salz und Zucker, besonders Milch auf meine Haut auswirkt.

In einer Woche wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern, trotzdem versuche ich in dieser Woche einmal komplett auf Milch und Joghurt zu verzichten und den Käsegenuss einzugrenzen. (Ich denke nicht, dass ich komplett auf Käse verzichten werde, probiere es aber). Ich bin gespannt ob ich es durchhalte und ob sich etwas an meiner Haut ändert.

Komplett auf Zucker zu verzichten habe ich auch schon probiert (außer Fruchtzucker). Hat eine Woche lang funktioniert, aber ganz ohne geht es nicht. Daher der Plan: Zwischendurch ein bisschen um den Heißhunger zu stillen.

Chia Samen und Goji Beeren habe ich auch sehr für mich entdeckt. Goji Beeren schmecken mir zwar nicht besonders gut, ins Müsli gemischt sind sie aber ok. Chia Samen hingegen sind wirklich toll. In Wasser aufgelöst als Gel in Smoothies, im Müsli oder mit etwas stark entöltem Kakao und Zimt – ein Traum. Ich bilde mir sogar ein, wenn ich die beiden Superfoods regelmäßig konsumiere, fühle ich mich besser. Ein weiterer Pluspunkt: Das Sättigungsgefühl hält länger an.

Mein letzter Vorsatz: Mehr trinken!

l. o .v. e., natally

No Comments Found

Leave a Reply