Gastblogger – Meine Meinung!

In den letzten Wochen gab es hier auf dem Blog einige Gastautoren, die für Euch Posts verfasst haben. Für ein endgültiges Fazit wäre es an dieser Stelle noch zu früh, da es auch im September noch ein paar Gastbeiträge geben wird, aber ich wollte schon einmal meine Erfahrungen mit Euch teilen, da es auch für mich das erste Mal war.

Womit ich nicht gerechnet habe, ist die Arbeit, die Gastblogger machen. Ich habe auf einer Jobbörse für Blogger eine Anzeige gestartet und bekam bereits nach knapp 30 Minuten die erste Anfrage. Innerhalb eines Tages waren es schon mehr als 20, was ich nicht ganz verstehe, da sich nur 11 Leute direkt über das Portal gemeldet haben, die restlichen Bewerbungen kamen so per Mail. Insgesamt wurde das Inserat knapp 400 Mal aufgerufen und ich habe in der ersten Woche rund 50 Mails bekommen. Immer noch trudeln vereinzelt welche ein.

Nein, ich habe nicht alle beantwortet und ja, ich hatte ein bisschen ein schlechtes Gewissen, aber ich hatte ehrlich gesagt nicht mit so vielen Mails gerechnet.

Gastbeiträge auf anderen Blogs zu verfassen ist eine tolle Möglichkeit Werbung zu machen und mir selbst wurde auch etwas Freiraum geschaffen. Ich musste aber schnell feststellen, dass ich zu schnell „Ja“ gesagt habe und dadurch Content hier auf dem Blog gelandet ist, den ich selbst nie gepostet hätte und der teilweise nicht so gut zu Callmenatally.at passt.

Das soll aber nicht heißen, dass ich unzufrieden bin! Es gab für Euch Rezepte, Outfits, Buchempfehlungen, Tipps und Tricks, die ich Euch nicht geboten hätte. Das hat mich sehr gefreut und ich denke auch für Euch ist es ebenfalls eine nette Abwechslung gewesen.

Ich habe auch keinen Post korrigiert oder in irgendeiner Form verbessert, auch wenn ich hier und da ein paar Fehler entdeckt habe. Aber die macht jeder von uns und ich würde nie auf die Idee komme, die Arbeit anderer Blogger/Redakteure/Autoren etc. zu kritisieren.

Ein paar von Euch haben mir sogar in Bezug auf die Gastblogger ein Feedback per Mail zukommen lassen, was ich ebenfalls nicht erwartet habe! Teilweise waren Euch die Gastbeiträge zu viel. Ich denke, wenn ich wieder einmal solch ein Projekt starte, werde ich mich auf einen Gastautor pro Woche beschränken.

Bis Ende September gibt es noch Gastbeiträge, dann bekommt Ihr wie gewohnt nur mehr Content von mir.

l. o. v. e., natally

No Comments Found

Leave a Reply