Gastblogger Lara: 10 Ernährungs-Tipps für eine schöne Haut!

Guten Morgen, guten Tag oder guten Abend, meine lieben Beauty Fans!
Mein Name ist Lara, bin sweete 18 und versuche gerade richtig durchzustarten. So wie jeder gerade frisch Erwachsene, möchte ich die Welt verstehen und liebe es mich vor neue Rätseln und Wundern zu stellen. Jedoch hinterlasse ich bei meinen Suchen nach der Wahrheit und dem Sinn meist eine große Spur, Durcheinander und Chaos, hinter mir! Mit Humor und Liebe kommt man am einfachsten durch’s Leben. Meistens. Doch Lachen ist gesund und macht schöne Haut! Doch das reicht nicht? Man kann ja schließlich nicht immer lachen. Wer sind wir denn? Deswegen sind hier 10 geheime Beauty Tipps, wie ihr es schafft, mit eurer Ernährung schönere Haut zu bekommen!

Pumpernickel
Das dunkle Brot ist ein wenig in Vergessenheit geraten. Dabei ist es so gesund. Das Brot mit dem ulkigen Namen wird aus Sauerteig hergestellt und das volle Korn schonend behandelt, so dass es besonders verträglich und ein perfektes Lebensmittel für schöne Haut ist. Es beinhaltet viele B-Vitamine und die wichtigen Beauty-Mineralien Kalium, Magnesium, Eisen und Selen.

Walnuss
Vielleicht sind ja noch ein paar Walnüsse vom Weihnachtsteller übrig. Dann sollten Sie jetzt zum Nussknacker greifen. Nüsse enthalten eine ideale Kombination aus Kalzium, Kalium, Magnesium, Zink und Eisen, sowie das Zellschutzvitamin E. Besonders wichtig ist die Pantothensäure – sie sorgt für eine glatte Haut.

Dinkel
Der hohe Anteil an Kieselsäure im Dinkel ist gut für Haut und Haare. Außerdem enthält das Getreide mehr Vitamine und Mineralstoffe als Weizen.

Möhren
Ein hoher Gehalt an Vitamin A sorgt für eine reibungslose Funktion von Haut und Schleimhäuten. Wichtigste Vorläufersubstanz ist das Betacarotin, das in zahlreichen Pflanzen vorkommt. Und besonders viel ist in Möhren enthalten. Betacarotin ist fettlöslich, ein wenig Öl zu den Möhren reicht schon, damit wir es besser aufnehmen können.

Süßkartoffeln
Sie schützen die Zellen. Freie Radikale – Stoffwechselprodukte, die unsere Zellen schädigen und den Alterungsprozess der Haut vorantreiben – sind der Feind von glatter, schöner Haut. Ein Schutzschild gegen freie Radikale ist Beta-Carotin, das zuverlässig vor Zellschäden schützt. Top-Lieferanten: Süßkartoffeln, Möhren, Paprika und Brokkoli.

Avocados sorgen für straffe, junge Haut
Das Beauty-Geheimnis der grünen Früchte heißt Vitamin E: das Schönheits-Vitamin schützt die Zellen vor freien Radikalen. Zudem festigt Vitamin E das Bindegewebe und beugt Pigmentflecken vor. Neben Avocados sind auch Sonnenblumenkerne, Keimöle, Haferflocken und Nüsse gute Vitamin E-Lieferanten.

Buttermilch
Milch- und Milchprodukte sind generell gut für die Haut. Dafür sorgt unter anderem ein hoher Anteil an Kalzium und Vitamin B 12. Buttermilch ist dabei besonders fettarm. Tipp: ein Buttermilchbad. Es hat einen beruhigenden und glättenden Effekt auf die Haut. Dafür 2 Liter Buttermilch in die Wanne gießen, warmes Wasser dazu laufen lassen und 15 bis 20 Minuten das Bad genießen. Danach nicht duschen, sondern sich in Handtücher wickeln und noch ein wenig ruhen.

Kiwi
Ein Mangel an Vitamin C beeinträchtigt die Wundheilung der Haut. Eine einzige Kiwi deckt schon den Tagesbedarf am gesunden Vitamin.

Meerrettich
Die scharfe Wurzel ist ein natürliches Antibiotikum. Meerrettich enthält Senföle, die die Durchblutung der Haut fördern und praktisch von innen desinfizierend wirken. Am besten frisch verwenden.

Mineralwasser
Wichtig für den Stoffwechsel der Haut ist ausreichende Flüssigkeit. Über sie wird täglich ein halber Liter Wasser ausgeschieden. Bei körperlicher Anstrengung sogar mehr. Also mindestens anderthalb Liter trinken. Am besten Mineralwasser, das schafft einen ausgewogenen Elektrolythaushalt.

Die Lebensmittel klingen zwar alle nicht so verführerisch aber dafür werden sie so aussehen, wenn sie vom labbrigen Toast am Morgen, doch eher zum Pumpernickel greifen!
Guten Appetit

Mich gibt’s unter: https://randomxstuff.wordpress.com/

No Comments Found

Leave a Reply