Gastautor Daniel: Veganes Low-Carb Brot

Auf Brot möchte und kann niemand verzichten. Wer sich für den veganen Lebensstil entschieden hat, der hat es aber nicht immer leicht. Möchte man zudem noch Sport machen und seine Ernährung umstellen, indem man deutlich weniger Kohlenhydrate zu sich nimmt ist es keinesfalls ratsam auf Brot komplett zu verzichten, da der Körper Kohlenhydrate braucht, um diese in Energie umzuwandeln. Low-Carb Brot vegan zu backen ist nicht allzu schwer. Man verzichtet komplett auf tierische Produkte wie Fisch, Fleisch, aber auch Gelatine und Milch. Es gibt zwar Brotsorten, die mit Ei und Milch gemacht sind, in Durchschnitt macht dies aber nur einen kleinen Anteil der unzähligen Brotsorten in Deutschland aus. Wir möchten ein Rezept zu deinem Low Carb Brot geben, welches zudem ohne Gluten daherkommt und ganz einfach selbst gebacken werden kann.

Veganes und glutenfreies Low Carb Brot selbst backen

Man kann einen Backofen oder einen Brotbackautomaten verwenden. Das folgende Rezept hat zudem einen erhöhten Eiweißanteil, den ein Sportler bei seiner Ernährung beachten sollte. Wer das vegane Eiweissbrot selber machen möchte, mischt alle folgenden Zutaten in einem Brotbackautomaten zusammen und guten Appetit. Rezept Zutaten: – 400 g Leinsamen – 300 g Weizenkleber – Ein Päckchen Trockenhefe – Ein Teelöffel Salz – Ein Telöffel Brotgewürzmischung – 450 ml Wasser Das Rezept ist ganz einfach. Die Leinsamen werden gemahlen und mit den anderen trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengt. Dann gibt man schrittweise Wasser hinzu und verrührt das Ganze gut. Ist dann aus der Masse ein fester Teig entstanden, so wird das ganze mit den Händen schön säuberlich durchgeknetet, anschließend ein Brotlaib geformt. Im Ofen bei 75 Grad oder im Brotautomaten fertig backen. Zuvor jedoch eine Stunde gehen lassen.

No Comments Found

Leave a Reply