Es gibt ein paar Utensilien, die uns allen helfen, die ersten warmen Tage gut zu überstehen. Im Frühling ist man oft aber noch ein wenig unvorbereitet, daher möchte ich euch meine three spring must have items zeigen, die ihr immer griffbereit haben solltet. Auf Instagram habe ich euch zwei von drei meiner spring must have items schon gezeigt und euch gesagt, dass ich euch das dritte Produkt in diesem Post verrate.

three spring must have items: Stopp den Schweißgeruch

Schweiß ist etwas ganz natürlich und hilft uns, unsere Körpertemperatur zu regulieren. Da Schweißgeruch nicht nur für uns, sondern auch für Menschen in unserer Umgebung unangenehm sein kann, darf ein gutes Deodorant nicht fehlen. Im Frühling und Sommer schwitzen wir mehr als im Herbst und Winter, daher lege ich sobald es warm ist, auch mehr Wert auf ein gutes Deo. Rituals wird immer mehr zu einer Marke, die ich nicht nur für ihre Duschschäume schätze. Das The Ritual of Sakura Anti-Perspirant Spray gibt es in meiner liebsten Duftrichtung rice milk & cherry blossom. Angenehmer Duft, lange Haltbarkeit und die Schutzwirkung ist auch sehr gut. Wenn mein Spray leer ist, werde ich mir den Stick holen, da ich Sprays manchmal als etwas unangenehm empfinde.

Wenn auch die Füße ins Schwitzen kommen

Da auch meine Füße schwitzen und ich in Espadrilles nie Söckchen oder Strümpfe trage, dauert es nicht lange, bis die Schuhe unangenehm riechen. Kein schönes Thema, aber leider die Wahrheit. Neben dem Auslüften der Schuhe, verwende ich auch gerne ein Deo für die Schuhe. Dies habe ich auch gerne in meiner Handtasche, da ich so den Geruch nach dem Ausziehen der Schuhe in wenigen Sekunden entfernen kann.

three spring must have items: Eine Sache darf nicht fehlen

Liebe Mädels, es ist wieder an der Zeit auch eure Beine regelmäßig von lästigen Haaren zu entfernen. Wenn ihr wie ich zu eher stärkeren Haarwuchs neigt, seid ihr bestimmt auch genervt jeden Tag diverse Körperregionen von Haaren entfernen zu müssen. Wenn die Temperaturen steigen, lässt sich dies aber kaum vermeiden, ihr wollt ja nicht nur lange Hosen tragen oder? Wenn es wieder an der Zeit ist, die Klinge öfters zu schwingen, greife ich gerne zu Rasieren von Gillette Venus. Ich habe schon viele unterschiedliche Rasierer getestet und muss sagen, man gewöhnt sich schnell an jedes Modell. Da die Rasierklingen von Gillette Venus im Vergleich zu Eigenmarken eine Spur teurer sind, greife ich oft zu günstigeren Modellen. Ich muss aber ungelogen zugeben, der Unterschied ist groß. Mit hochwertigen Klingen müsst ihr weniger Druck anwenden, sie sind länger scharf, der Klingenkopf lässt sich flexibler bewegen, ihr schneidet euch weniger und ihr entfernt schneller alle Haare. Daher darf der Gillette Venus Swirl Rasierer bei meinen three spring must have items auch nicht fehlen. Kleiner Tipp: Wenn ihr ein altes Stück Jeans-Stoff habt, steift mit eurer Klinge nach dem Rasieren einmal über den Stoff. Dies bewirkt, dass die Klinge länger scharf bleibt und schont somit euren Geldbeutel.

 

PS: Schon meinen letzten Weekend-Start Post gesehen? In diesem Post zeige ich euch, wie ihr einen originalen Mojito schnell und einfach zubereiten könnt!

 

l. o. v. e., natally

Gillette Venus PR-Sample

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.