Strandcafé an der Alten Donau

Das Strandcafé an der Alten Donau wird vielen Wienerinnen, vor allem allen aus dem 22. Bezirk ein Begriff sein. Nach einem umfangreichen Umbau öffnete das 1921 gegründete Strandcafé Anfang Juni wieder seine Türen. Ich durfte mir vor der Eröffnung schon einen Eindruck verschaffen, den ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Strandcafé an der Alten Donau: Klassiker mit neuem Design

Ich kannte das Strandcafé schon, daher war ich mehr als gespannt, wie es sich verändert hat. Das Lokal hat sich vom Design her komplett verändert, ist nun moderner und klassischer. Bilder und Geschichten über die Alte Donau spiegeln aber die Geschichte des Restaurants wieder.

Ripperl Rot und Weiß

Das Strandcafé an der Alten Donau hat wie gesagt nicht nur seinen Look komplett erneuert, sondern hat auch die Karte umgestaltet. Es wird mehr Wert auf regionale Produkte gelegt. Alle Fleischprodukte sind zudem ausnahmslos aus Österreich. Ich muss ehrlich sagen, ich kann mich an die alte Karte nicht mehr erinnern. Das kann auch daran liegen, dass bei jedem meiner Besuche entweder zu den Ripperl oder zum Steckerlfisch, zwei Gerichte, für die das Strandcafé an der Alten Donau berühmt ist, gegriffen wurde. Habt Ihr gewusst, dass das Strandcafé mit einer Länge von 7 Metern den größten Indoor-Holzgrill Österreichs hat?

Facts zum Strandcafé an der Alten Donau

Das Restaurant bietet seit dem Umbau auch mehr Sitzplätze als zuvor an. Neben einem Indoor-Bereich, bietet das Strandcafé 80 Plätze im Biergarten und 264 Sitzplätze am Floß an. Klingt nach viel Platz, wollt ihr an einem schönen Sommertag aber draußen sitzen oder eure Ripperl am Floß genießen, müsst ihr reservieren. Das Strandcafé an der Alten Donau war immer schon gut besucht, nach dem Umbau ist der Ansturm natürlich noch größer.

Mein Freund und ich sind letzten Sonntag spontan zum Strandcafé gefahren und haben nur mit viel Glück noch einen Platz im Biergarten bekommen. Preislich finde ich, dass das Strandcafé auch teurer geworden ist, da ich die alte Karte aber nicht mehr im Kopf habe, kann ich mich da aber auch täuschen. Die Ripperl und der Steckerlfisch sind absolut empfehlenswert und ihr Geld meiner Meinung nach auch Wert. Eine kleine Schüssel Soße Rot oder Weiß kostet im Strandcafé an der Alten Donau beispielsweise stolze €1,90.-.

 

Öffnungszeiten:

Täglich geöffnet von 10 bis 24 Uhr

Küche von 11:30 bis 22 Uhr

Service am Floß: Mo.-Fr. von 17 bis 24 Uhr

Sa., So., Feiertag von 11:30 bis 24 Uhr

Reservierungen: +43(0) 1/203 67 47 office@strandcafe-wien.at

 

l. o. v. e., natally

Picture Credits:

Picture „Ripperl“: Herbert Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.